Hypnosetherapie

Wozu dient Hypnosetherapie?sonnenafgang

Was früher viele Leute zögern liess, Hypnose zu gebrauchen, war die Befürchtung, dass man während der Hypnose fremdbestimmt sei. Ganz im Gegensatz dazu steht bei der modernen Hypnose (nach Dr. E. Zulauf) die Klientin, der Klient mit seiner Wirklichkeit im Mittelpunkt. Geschickter Einbezug der Eigenarten und Ressourcen des Klienten machen denn auch den Erfolg einer Behandlung aus. Dabei wird eine kooperative Zusammenarbeit angestrebt. Der Klient erlebt eine permissive Atmosphäre, die ihm viele Möglichkeiten eröffnet.

Erfolgreich eingesetzt wird die Hypnose bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern unter anderem bei folgenden Problemen und Symptomen (bei schwerwiegenden Symptomen immer in Verbindung mit ärztlicher Behandlung).

Mit Hypnosetherapie ist es sogar möglich und schon oft gelungen, körperliche Krankheiten positiv zu beeinflussen. Das sind die so genannten psychosomatischen Krankheiten. Dazu können Asthma, Allergien, Neurodermitis, Schuppenflechte, Psoriasis gehören. Heutzutage ist allgemein bekannt, dass viele Krankheiten ihren Ursprung in der Seele haben.
Die Natur der Elemente oder Ressourcen, die einbezogen und entwickelt werden, können während einer Hypnose sowohl dem Coach als dem Klienten bewusst als auch unbewusst sein. Dementsprechend zentral ist für die HypnoSynergetik das balancierte und differenzierte Zusammenspiel von bewusstem Verstand und Intuition.